Die Eigenschaften von Allah

Allah der Ewige (Al-Baaqi) 

Allah ist unsterblich. Er existierte schon immer und wird auch weiterhin existieren. Er ist der Erste und der Letzte. Er ist der Allwissende, der auch das Verborgene kennt. Wir müssen wissen, dass Allah ewig existiert. Das bedeutet, dass es kein Vorher und kein Nachher für Ihn gibt. Wir Menschen leben gewöhnlich für eine kurze Zeit, sagen wir 70 Jahre oder etwas länger. Wir leben auf der Erde, die ständig rotiert. Wir sehen, dass alles in ständiger Bewegung ist. Die Sonne und der Mond kommen und gehen. Wir sind Wesen die stetig wachsen und altern. Wir sind also in einem Zustand ständiger Bewegung bezogen auf das Element der Zeit. Aber Allah ist frei von der Zeit. Er ist der Schöpfer der Zeiten, Bewegungen und Rotationen. Für Allah ist die Zeit bedeutungslos: Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft existieren nicht für Ihn.

Allah der Allmächtige (Al-Qaadir)

Allah ist Allmächtig. Er besitzt die absolute Macht, die jede Vorstellung übersteigt. „Allah hat die Macht, alles zu tun, was Er will. (2:20)“ Sein Herrschaftsgebiet ist unergründlich. Seine Allmacht übersteigt unsere Vorstellungen. Sie ist unbeschränkt und absolut frei.

Allah der Allwissende (Al-‘Aliim)

Allah ist Allwissend. Vergangenes und Zukünftiges sind Ihm wohlbekannt. „Bei Ihm sind die Schlüssel des Verborgenen; keiner kennt sie als Er allein. Und Er weiß, was auf dem Lande ist und was im Meer. Und nicht ein Blatt fällt nieder, ohne daß Er es weiß (6:59)“. Anders als der Mensch, der sich nur auf eine Sache konzentrieren kann, hat Allah zu jeder Zeit Wissen über alles im Universum. Er erlangt Sein Wissen durch keine Quelle. Er, der Schöpfer der Welt, hat das Universum mit seinen Regeln und Gesetzen erschaffen.

Allah der Allsehende (Al-Basiir) , der Allhörende (Al-Samii‘)  

„Wahrlich, Er ist der Allhörende, der Allsehende (17:1).“ Allah hört und sieht alles, aber nicht durch irgendwelche Organe. Er hat absolutes Wissen über jedes Phänomen.

Allah der Allbarmherzige (Al-Rahiim)

Jehova, der Gott der im Alten Testament vorgestellt wird, ist ein rauer und allmächtiger Gott. Er ist so ernst, dass der Mensch sich nicht traut mit Ihm zu kommunizieren. Entschlossenheit, Schrecken und Stärke verbindet man mit Jehova.

Im Gegensatz dazu steht Jesus, der Gott der Christen. Er ist vertraut, freundlich und ein herzlicher Gott, der vom Himmel herabkam um mit den Menschen zusammenzuleben.

Aber Allah besitzt beide Eigenschaften. Er ist der Starke in der Hilfe und der Bestrafung. Er ist der Schadenabwender und der gerechte Vergelter. Um eine klare Vorstellung vom Gott des Islams zu haben, muss man unendliche Warmherzigkeit und Freundlichkeit, mit konstanter Macht verbinden.

Allah besteht nicht aus Materie

Materielle Wesen erobern einen Raum, wie die Sonne, die Bäume, die Luft, das Licht usw.. Allah besteht nicht aus Materie, weil Materie ungeachtet seiner Größe, begrenzt und endlich ist. Sogar die größten Galaxien sind nicht unendlich und man kann sich noch größere Galaxien vorstellen. Aber Allah ist grenzenlos. Er ist die absolute Perfektion und Er ist unbegrenzt. Er wäre nicht perfekt, wenn Er nicht diese Eigenschaften hätte.

Alle materiellen Wesen sind in einem ständigen Prozess der Veränderung. Menschen, Tiere und Pflanzen werden älter, wachsen heran und sterben irgendwann. Die Sonne verliert durch Explosionen an Gewicht. Berge verändern sich durch die Plattentektonik.

Allah verändert sich nicht, weil er keine Defizite hat. Zeit und äußere Einflüsse haben keine Wirkung auf Ihn. Allah ist steht nicht unter dem Einfluss Seiner Schöpfung! Da Allah nicht aus Materie besteht, werden wir Ihn auch niemals sehen. Allah hat keinen Raum für sich ausgewählt. Er hat keinen Platz, wo Er sich aufhält. Deshalb kann niemand behaupten Allah säße auf Seinen Thron oder dergleichen, weil Allah immateriell ist. Aus der Sicht der Vernunft und Weisheit, ist Allah unsichtbar, weil er immateriell ist und keinen Körper besitzt. Wir strecken unsere Hände beim Gebet nicht in Höhe, weil wir glauben, dass Allah über uns ist. Wir besuchen auch nicht die Kaaba, weil wir annehmen, dass Allah dort wohnt.

___________________
übersetzt von Hessam K.
Quelle: „Knowing Allah“ von Märtyrer Dr. Muhammad Javad Bahonar
Anmerkung: Übersetzung weicht leicht vom Original-Text ab.

Weitere interessante Artikel...