Layla-tul-Qadr

Layla-tul-Qadr heißt zu deutsch „Nacht der Bestimmung“ und ist eine ganz besondere Nacht. In jener Nacht wurde der heilige Qur’an offenbart. Dies erfahren wir aus der Sure al Qadr, welche lautet:

„Wahrlich, wir haben ihn in der Nacht der Bestimmung herabgesandt. Und was lehrt dich wissen, was die Nacht der Bestimmung ist? Die Nacht der Bestimmung ist besser als tausend Monate. In ihr steigen die Engel herab und der Geist nach dem Gebot ihres Herrn – zu einem jeden Auftrag. Friede herrscht bis zum Anbruch der Morgenröte.“

Der heilige Qur’an ist eine Rechtleitung für die Menschheit. Unser Prophet Muhammad (ص) sagte einst:

Wahrlich, dieser Quran ist ein klares Licht, ein festes Seil, ein erhabener Maßstab, das beste Heilmittel, ein edles Gut und großes Glück. Wer davon Licht empfangen möchte, dem schenkt Allah Erleuchtung; und wer seine Angelegenheiten damit verknüpft , den wird Allah beschützen ; und wer sich daran orientiert, den wird Allah erretten; und wer sich von Seinen Geboten nicht entzweit, den wird Allah erhören; und wer im Qur’an Heilung sucht, den wird Allah heilen; und wer den Quran als obersten Leitfaden anerkennt, den wird Allah rechtleiten.

Was sagt uns das? Folgen wir dem Qur’an, so sind wir gesichert. Also sollten wir den Qur’an immer wieder lesen und studieren, um zu wissen, wie wir Allah dienen können. Diese Nacht ist besser als 1000 Monate. Allah (sät) sendet die Mala’ika (Engel) und die Arwah (Seelen) und sein ganzes Amr herab. Diese Ayah ist übrigens ein Beweis für die Existenz von Imam al-Mahdi (ع) auf Erden, da er der Sahib al-Amr ist und Allah (swt) sein Amr nicht auf irgendwen sondern auf den Sahib al-Amr herabsendet.

Alle guten Taten werden sehr viel höher belohnt.

Der heilige Prophet (ص) sagte: „O, Menschen! Ein großer und gesegneter Monat hat euch eingehüllt. Ein Monat, indem eine Nacht ist, die wertvoller ist, als tausend Monate.“

(Bihar al-Anwar, vol.: 96, Pg.:342)

Imam Musa al-Kazim (ع) sagte: „Jemand, der in der Nacht von Qadr die rituelle Vollkörperreinigung (Ghusl) verrichtet und die Nacht über wach bleibt um Allah anzubeten, darf damit rechnen, dass Allah ihm seine Sünden verzeiht.“

(Wasaail al-Shia’h, vol. 10, Pg. 358)

Und Prophet Muhammad (ص) hat über diese besondere Nacht gesagt: Wer während der Nacht der Bestimmung aus Glaube und mit Bewusstsein wachbleibt, dem vergibt Gott alle Sünden, die er begangen hat.

Die gläubigen Muslime bleiben also in dieser Nacht wach, gedenken Gott, lesen viel Qur’an, beten und bitten Gott um Vergebung.

Imam al-Baqir (ع) sagte: „In der Nacht von Qadr wird jede Sache entschieden – angenehmes und unangenehmes, Gehorsam und Ungehorsam, Geburt, Tod und Leben – die während des Jahres geschehen wird, bis zur nächsten Nacht von Qadr.“
(Al-Kafi, vol. 4, Pg. 157)

___________________
von Um Hussain und S. Yamin Naqvi

Weitere interessante Artikel...