.

























   

zurück
Ghadir Khum
übersetzt von Um Hussain

Im Jahr 10 (nach der Hijra), begab sich der Prophet auf seine Reise nach Mekka, um die Pilgerfahrt durchzuführen. Eine Pilgerfahrt, die später `Abschiedspilgerfahrt´ genannt wurde (hujjatul-wada'a). So genannt, weil es die letzte Pilgerfahrt war, die der Prophet durchführte, bevor er zu Allah gerufen wurde.

Während sich Nachrichten verbreiteten, dass der Prophet die Pilgerfahrt durchführen würde, kamen viele Leute und schlossen sich an. Einige Quellen setzen die Zahl bei 120.000, die den Propheten von Mekka nach Medina begleiteten. Obgleich, die Gesamtzahl der Pilger ist dem weit zahlenmäßig überlegen gewesen. Diese Rechnung überrascht nicht, da dies die erste Pilgerfahrt seit der Wanderung nach Medina war, also wollten sich viele dem Propheten anschließen und ein Teil des günstigen Ereignisses sein.

Bald, nach der Beendigung aller Rituale des Hajj, drehte der Prophet sich nach Hause Richtung Medina. Am 18. Dhul Hijja erreichte er einen Platz, der Ghadir Khum genannt wird. Dieser Platz ist der Punkt, an dem die unterschiedlichen Nationalitäten sich zerstreuen. Die Jemeniten, die Ägypter und die anderen alle änderten ihre Wege, um zu ihren Heimatländern zurückzukehren.


Die geographische Lage des Ortes Ghadir Khum

An diesem strategischen Punkt fiel die Offenbarung über den Propheten herab. Erzengel Gabriel kam zum Propheten mit diesem Vers: „O du Gesandter! Verkünde, was zu dir von deinem Herrn herabgesandt wurde; und wenn du es nicht tust, so hast du Seine Botschaft nicht verkündigt. Und Allah wird dich vor den Menschen schützen.". (5:67)

Dies war eine wichtige Aufgabe, so sehr, dass der Prophet den Leuten befahl, in der glühenden Hitze der Wüste anzuhalten. Jedermann, der weiterging, wurde zurück bestellt und diejenigen, die hinter ihnen zurück lagen wurden erwartet.

Nach dem Mittagsgebet, ließ der Prophet eine Kanzel aufstellen. Er bestieg sie und nachdem er den Allmächtigen Allah gepriesen hatte, sagte er, "Ich wurde aufgefordert und für mich ist der Moment gekommen zu antworten, und ich habe eine Verantwortung genauso wie ihr. Also was sagt ihr"? Die große Versammlung antwortete, "Wir bestätigen, dass du verkündet, Rat erteilt und gekämpft hast, so möge Allah dich gnädig belohnen".

Dann sagte der Prophet, "Ihr erkennt doch an, dass kein Gott außer Allah der Anbetung würdig ist und dass Mohammed sein Diener und Apostel ist. Ihr glaubt doch, dass sein Paradies, seine Hölle, sein Gesetz des Todes, der zu erwartende Tag des Jüngsten Gerichts (ohne jeden Zweifel oder Hintergedanken) und die Erneuerung des Lebens am Tag der Auferstehung völlig sicher sind?" Die Teilnehmer der Versammlung antworteten im Chor, "Ohne den leisesten Zweifel bestätigen wir unzweideutig all diese ewigen Wahrheiten". Dann sagte der Prophet, "Oh Gott! Sei unser Zeuge!". Dann fuhr er fort, "Könnt ihr mich alle hören?". Sie sagten, "Ja, oh Prophet Allahs".

Dann sagte der Prophet, "Ich erreiche die Quelle von Kauthar vor euch, und ihr alle werdet mir folgen. Die Weite der Quelle des Paradieses entspricht der Entfernung, die zwischen Sana'a und Busra (dem Weg zwischen Jemen und Syrien) liegt. Was ist zu sagen über die Zahl der Silberbecher und Trinkschalen? Sie sind zahllos wie die Sterne am Himmel. Nun wird man sehen, wie sehr ihr nach mir die zwei kostbarsten Erbschaften, die ich euch hinterlassen werde, hochachtet." Ein Mann unter den Leuten fragte, "Oh Apostel Gottes! Was meinst du mit diesen zwei kostbarsten Dingen?" Der Prophet erwiderte, "Eines ist das Buch Gottes, des Glorreichen und Erhabenen, das andere Ende ist in eurer Hand. Haltet es fest, damit ihr nicht vom rechten Weg abweicht. Und die zweite wertvolle Sache ist meine Nachkommenschaft. Gott, der Kenner des Verborgenen und der Wissende, hat mir mitgeteilt, dass diese beiden Dinge sich nie voneinander trennen werden, bis sie mich an der Quelle von Kauthar erreichen - (ihre Einheit ist ewig). Ich habe von meinem Gott auch dasselbe für sie begehrt. Ihr solltet niemals wagen, hinter ihnen zu bleiben oder ihnen vorauszuziehen. Wenn ihr euch anmaßt, das zu tun, würdet ihr verdammt und ruiniert werden".

Während der Prophet des Islams dies sagte, nahm er die Hand Imam Alis und hob sie, so weit er konnte, in die Höhe, so dass das Weiße seiner Achselhöhlen sichtbar wurde. Dann sagte er: "Oh Muslime! Lasst mich wissen, wer mehr Macht über die Gläubigen bekommen hat, als sie selbst?" Die Zuhörerschaft erwiderte: "Gott und Sein Prophet wissen es besser." Als der "Vertraute der Heiligen Geheimnisse" dies hörte, erklärte er von den Höhen der Kanzel von Ghadir:

 

"Gott ist mein Herr. Ich bin der Herr der Gläubigen und ich habe mehr Recht über sie, als sie selbst besitzen. Deshalb (gilt): Wessen Herr (Führer) ich bin, dessen Herr (Führer) ist auch Ali."

 

 

Der Erzengel Gabriel kam erneut herab mit folgenden Worten Allahs:

"Heute habe ich eure Religion vervollständigt, meine Gnade an euch vollendet und den Islam für euch als Religion bestimmt." (5:3)

Er wand seinen Turban um seinen Kopf und sagte: "Ali, die Turbane sind die Kronen und Tiaren der Araber".

Der Apostel Gottes betrachtete Ali vom Scheitel bis zur Sohle mit Entzücken und in einem Ton tiefer Zuneigung und großen Wohlwollens sagte er: "Die Kronen, die von den Engeln getragen werden, sind von der gleichen Art."

Das Ereignis von Ghadir sollte Beweis genug sein für das Imamat Imam Alis. Dieses Ereignis ist nur für die Schiiten besonders, aber ist tatsächlich in über 60 sunnitischen Büchern erzählt. Es wird von einigen der herausragensten Sunni Gelehrten erzählt, wie Ar-Razi, Tha'labi, Suyuti, Nishapuri, Tabari, Ahmad bin Hanbal und Bukhari.

Der Tag von Ghadir war das abschließende Siegel, in der Festsetzung Imam Alis als Kalif und Imam des islamischen Staates. Aber während den 23 Jahren seiner Mission, beförderte der Prophet Imam Ali zu den Leuten. Ununterbrochen pries der Prophet die hohen Tugenden von Ali. Tatsächlich war die erste offene Erklärung der Prophetenschaft auch die erste Erklärung Imam Alis Kalifat.

Der Allmächtige Allah sandte diese Offenbarung, "Und warne deine nächsten Verwandten" (26:214). Dem Propheten wurde befohlen, seine Sippe Bani Hashem zum rechtschaffenen Islam einzuladen. Dieses Ereignis ist in den Geschichtsbüchern wie 'Feast of the clan' (Fest der Sippe) aufgezeichnet.

Nachdem er das Essen genossen hatte, sprach er seine Familienmitglieder an, "O Söhne Abdul Muttalibs! Ich habe für euch das Gute dieser Welt und der Nächsten gebracht, und ich wurde von meinem Gebieter ernannt euch zu Ihm zu rufen. Deshalb, wer unter euch wird dieses Anliegen für mich verwalten und mein Bruder, Nachfolger und nach mir mein Vertreter sein?"

Keiner der Anwesenden reagierte auf die Anfrage des Propheten, außer Imam Ali, der nur ein Junge von 10 Jahren war. Der Prophet wiederholte seine Anfrage drei mal und bei jedem Anlass würde niemand stehen außer Ali und sagen, "Ich, O Prophet Allahs". Dann sagte der Prophet, "Wahrhaftig, dies ist mein Bruder, mein Vertreter, mein Amtsnachfolger unter euch; ihr solltet auf ihn hören und ihm gehorchen."

Also wenn jemand sich wünscht als ein wahrer Gläubiger Mohammeds und dessen Botschaft zu leben und zu sterben, ist es ihm angemessen die Gebote des Propheten wahrzunehmen, betreffend der Festsetzung Alis als Kalifen. Die Bedingung war es, ihn und seine auserwählte Nachkommenschaft als Führer zu nehmen, und ihren Weg zu folgen und sich an ihre Lehren, wie es genau dieselben Lehren des Propheten waren, anzuhängen. Der Prophet sagte, "Wer auch immer mein Leben leben will und meinen Tod sterben will, und den Ewigen Garten bewohnen will, welcher mir von meinem Gebieter versprochen worden ist, soll Ali und seine Nachkommenschaft nach mir als Herren nehmen, denn sie sollen dich nie aus der Führung heraus nehmen, noch dich abirren lassen".

Imam Ali und seine Nachkommenschaft sind die Arche der Rettung (Safinat ul-Najaat), also schifft euch ein, denn es ist die einzige Arche, welche über Wasser stehen wird, wenn das hohe Meer hoch dreht. Es ist die Arche, gewählt von Allah, um die Menschheit über das Wasser zu führen und standhaft zu halten. In dieser Arche dauert die Botschaft des Propheten unverändert an. Der Prophet sagte: "Die Ähnlichkeit der Leute meines Hauses unter euch ist diese der Arche Noahs. Wer sich auch immer ihr ein schifft, ist gerettet und wer dahinter zögert ist ertrunken".

zurück