.

























   

zurück
Khutba - 57

Diese Rede ist eine Warnung an jene, die glauben, dass diese Welt und das Leben darauf die einzigen wichtigen Gegenstände der Schöpfung sind. Sie legen dem Leben danach keinen Wert bei, und sie bemerken weder das Ausmaß Seiner Gnade, Freigebigkeit and Freundlichkeit oder die Ungeheuerlichkeit ihrer Sünden. Einige Kommentatoren denken, dass dies eine sehr große Rede war, die über die Zerstörbarkeit des Lebens auf dieser Erde handelte, über die Schwäche, dem das menschliche Fleisch unterworfen ist, und über Seine Gnade and Barmherzigkeit zu Seinen Geschöpfen. Aber da die ganze Rede nicht als eine Einheit auffindbar war, sind die von Syed Rasi sichergestellten Teile in Nahdschul-Balagha verstreut und erscheinen als getrennte Reden.

Achtet darauf, dass diese Erde und das Leben darauf zerstörbar sind; die Natur hat Euch diese Tatsache enthüllt. All jene Dinge, die Euch hier gefallen, sind vergänglich. Gewöhnlich trennen sie sich sehr schnell von Euch. Diese Welt (im Laufe der Natur) führt ihre Bewohner zu Tod und Verfall. Oft enden ihre Vergnügungen in Kummer und Sorge, und glänzende Hoffnungen enden in Enttäuschungen and Desillusionen; gedenkt, dass ihre Freuden and Glücklichkeiten niemals sättigen, oft reichen sie nicht mal aus.

O Geschöpfe Gottes! Seid bereit für die ewige Trennung vom Haus, dessen Einwohner für die Zerstörung und das Ende bestimmt sind. Achtet darauf, dass Euch nicht ungehörige Hoffnungen täuschen und Ihr anfangt zu glauben, dass die kurze Zeitspanne Euren Lebens eine lange Reise sei.

Bei Gott! Wenn Ihr schreit wie - ein Mutterkamel, deren Junges gestorben ist, wenn Ihr lamentiert wie eine verletzte Taube, wenn Ihr betet und Gott anruft wie ein Mönch, wenn Ihr Eure Familie and Euer Vermögen wie ein Asket abstoßt, wenn Ihr all dies tut, um die Gunst Gottes zu gewinnen oder Seine Vergebung zu sichern für all die Sünden, die von Seinen Engeln notiert worden sind, ist nach meiner Auffassung all diese Reue und sogar noch viel mehr nicht genügend, um günstig abzuschneiden mit der Größe, Unermesslichkeit und Ausmaß Seiner Freundlichkeit und Seines Wohlwollens, das Eure Sünden verdienen. Ihr könnt niemals bemerken die Größe und die Ehre Seines Wohlwollens oder die Ungeheuerlichkeit Eurer Sünden, und Eure größten Anstrengungen sind nicht genügend, um die verdiente Bestrafung zu sühnen. Einzig Seine Barmherzigkeit and Euer aufrichtiger und treuer Glaube an Ihn kann Euch helfen.

Selbst wenn Ihr Euer Herz herausschreit, Eure Augen durch beständiges Weinen verletzt, und selbst wenn Ihr das Leben eines Asketen führt bis zum Ende der Welt, all diese ermüdenden Anstrengungen von Euch werden nicht fähig sein, Kompensation zu geben für ein Zehntel Seines Gutwillens and Seiner Freundlichkeit, Seiner Wohltaten and Freigebigkeit and Seine Barmherzigkeit and Liebe, die Euch hin zum Pfad der Wahrheit and der Religion lenken.

zurück