Hadith Thaqalayn „Ich hinterlasse euch zwei schwerwiegende Dinge…“

Der heilige Prophet Muhammad informierte die Sahaba bei mehreren Anlässen, dass er ihnen zwei wichtige Dinge hinterlassen wird und nur wer an beide Dinge festhält, wird niemals vom richtigen Weg abkommen. Das Eine ist das Buch Allahs (Quran) und das Andere sind Anhänger seines Hauses (Ahl-ul-Bayt).

Sahih Muslim überliefert in seinem Buch, genauso wie viele andere Gelehrte, folgendes:

„Eines Tages (nach seiner letzten Pilgerfahrt) gab uns Rasulallah eine Ansprache neben einem Teich bei Khumm (Ghadir Khumm), das zwischen Mekka und Medina liegt. Dann lobpreiste er Allah und sagte anschließend: „Oh ihr Menschen! Wahrlich! Es ist bald Zeit, dass ich zurückgerufen werde (zu Allah) und ich werde diesen Ruf beantworten. Wahrlich! Ich hinterlasse euch zwei schwerwiegende Dinge (thaqalayn). Das Eine ist das Buch Allahs, indem Licht und Leitung ist. Das Andere ist meine Ahl-ul-Bayt. Ich erinnere euch im Namen Allahs an meine Ahl-ul-Bayt. Ich erinnere euch im Namen Allahs an meine Ahl-ul-Bayt. Ich erinnere euch im Namen Allahs an meine Ahl-ul-Bayt (dreimal).“1

1 | Hier drücken, um die Überlieferung von Sahih Muslim auf Arabisch lesen!

Sahih Muslim, Chapter of the virtues of the companions, section of the virtues of Ali, 1980 Edition Pub. in Saudi Arabia, Arabic version, v4, p1873, Tradition #36

Wir sehen, dass in der Überlieferung von Sahih Muslim, die Ahl-ul-Bayt des Propheten nicht nur neben den Quran gestellt wird, sondern das sie auch dreimal vom Propheten genannt wird. Die meisten Sunniten kennen diese authentische Überlieferung gar nicht, obwohl sie aus ihren authentischen Büchern stammt. Einige leugnen den Hadith auch. Ihr Gegenargument ist eine andere Version der Überlieferung, die von al-Hakim in seinem Buch al-Mustadrak von Abu Huraira überliefert ist. Abu Huraira erzählt, dass der Prophet gesagt hätte: „Ich hinterlasse euch zwei wichtige Dinge. Haltet an ihnen fest und ihr werdet nach mir nicht irregehen: Das Buch Allahs und meine Sunnah.“

Es gibt keinen Zweifel darüber das ALLE Muslime der Sunna des Propheten folgen müssen. Trotzdem müssen wir uns fragen, welche Sunna die richtige ist und welche später dem Propheten zugeschrieben wurde.

Die „Quran und Sunna“ Version, die von Abu Huraira berichtet wurde, taucht in KEINES der sechs authentischen Sunni Bücher auf (Sitah Sahih). Darüber hinaus stufen Bukhari, al-Nisai und al-Dhahabi diese Version als schwach ein, aufgrund seines Isnads. Außerdem steht das Werk von al-Hakim in der Rangliste deutlich unter den sechs sunnitischen Sahih-Werken. Dagegen steht Sahih Muslim an zweiter Stelle.

Al-Tirmizi berichtet, dass die „Quran und Ahl-ul-Bayt“ Version der Überlieferung zurückverfolgbar ist auf 30+ Sahaba. Ibn Hajar al-Haythami erzählt, dass er 20+ Gefährten kennt, die diese Hadith bezeugen können. Dagegen besitzt das Gegenargument der Sunniten, die „Quran und Sunnah“ Version nur eine Quelle die von Bedeutung wäre (al-Hakim)! Wir müssen also schlussfolgern, dass die „Quran und Ahl-ul-Bayt“ Version eindeutig glaubwürdiger ist. Al-Hakim erwähnt sogar in seinem Buch (al-Mustadrak), die „Quran und Ahl-ul-Bayt“ Version. Er stuft die „Quran und Ahl-ul-Bayt“ Version als authentisch ein, aufgrund der Kriterien von Bukhari und Muslim.

Alle Muslime behaupten die Sunna des Propheten zu folgen. Die unterschiedlichen Überlieferungen führen zu verschiedenen Quran-Interpretationen und Sunna-Versionen. Als Ergebnis, spaltete sich die Muslime in verschiedene Rechtsschulen und Richtungen,  die insgesamt 73 Gruppen bilden. Jede Gruppierungen behauptet der wahren Sunna des heiligen Propheten Muhammad zu folgen. Aber welche Gruppe folgt wirklich der wahren Sunna? Welche (von den 73 Gruppen) wird die Erfolgreiche sein und überleben? Die folgende Hadith von Sahih al-Tirmizi gibt eine detaillierte Antwort darauf:

Der Gesandte Allahs sagte: „Ich hinterlasse euch zwei wertvolle und gewichtige Symbole. Wenn ihr euch an Beides hält, werdet ihr niemals nach mir irre gehen. Das ist das Buch Allahs und meine Nachkommen, meine Ahl-ul-Bayt. Der Barmherzige sagte mir, dass sich diese zwei Dinge niemals voneinander trennen werden, bis sie zu mir ans Teich (im Paradies) kommen.“ 2

2 | Sunnitische Referenz:

  1. Sahih al-Tirmidhi, v5, pp 662-663,328, report of 30+ companions, with reference to several chains of transmitters. Hier klicken, um die Überlieferung auf Arabisch zu lesen!
  2. al-Mustadrak, by al-Hakim, Chapter of „Understanding (the virtues) of Companions, v3, pp 109,110,148,533 who wrote this tradition is authentic (Sahih) based on the criteria of the two Shaikhs (al-Bukhari and Muslim).
  3. Sunan, by Daarami, v2, p432
  4.  Musnad, by Ahmad Ibn Hanbal, v3, pp 14,17,26,59, v4, pp 366,370-372, v5, pp 182,189,350,366,419
  5. Fadha’il al-Sahaba, by Ahmad Ibn Hanbal, v2, p585, Tradition #990
  6.  al-Khasa’is, by al-Nisa’i, pp 21,30. Hier klicken, um die Überlieferung auf Arabisch zu lesen!
  7.  al-Sawa’iq al-Muhriqah, by Ibn Hajar Haythami, Ch. 11, section 1, p230
  8.  al-Kabir, by al-Tabarani, v3, pp 62-63,137
  9. Kanz al-Ummal, by al-Muttaqi al-Hindi, Chapter al-Iti’sam bi Habl Allah, v1, p44.
  10.  Tafsir Ibn Kathir (complete version), v4, p113, under commentary of verse 42:23 of Quran (four traditions)
  11.  al-Tabaqat al-Kubra, by Ibn Sa’d, v2, p194, Pub. by Dar Isadder, Lebanon.
  12.  al-Jami‘ al-Saghir, by al-Suyuti, v1, p353, and also in v2
  13.  Majma‘ al-Zawa’id, al-Haythami, v9, p163
  14. al-Fateh al-Kabir, al-Binhani, v1, p451
  15. Usdul Ghabah fi Ma’rifat al-Sahaba, Ibn al-Athir, v2, p12
  16. Jami‘ al-Usul, Ibn al-Athir, v1, p187
  17.  History of Ibn Asakir, v5, p436
  18.  al-Taj al-Jami‘ Lil Usul, v3, p308
  19.  al-Durr al-Manthoor, al-Hafidh al-Suyuti, v2, p60
  20.  Yanabi al-Mawaddah, al-Qundoozi al-Hanafi, pp 38,183
  21. Abaqat al-Anwar, v1, p16
  22. […]

Die wahre Sunna des Propheten wurde von seiner Ahl-ul-Bayt vorgelebt und überliefert. Die obige Überlieferung beweist, dass jede so genannten Sunna, die der Ahl-ul-Bayt widerspricht, NICHT die wahre Sunna sein kann und erst später von einigen bezahlten Individuen dem Propheten zugeschoben wurde. Deshalb hat der heilige Prophet seine Ahl-ul-Bayt so hervorgehoben. Wir sollen sie lieben und befolgen, weil sie die authentische Sunna praktizieren. Genau das ist auch die Basis, der schiitischen Rechtsschule (Schule der Ahl-ul-Bayt). Die Ahl-ul-Bayt, die im Hause der Propheten groß wurden, besitzen mehr Wissen als alle anderen Menschen über die Sunna. Ein Sprichwort sagt: „Die Leute von Mekka kennen seinen Weg besser als irgendjemand anderes.“

Werfen wir nun einen Blick, auf eine weitere Überlieferung. Umm Salama berichtet: „Der Gesandte Allahs sagte: „Ali ist mit dem Quran und der Quran ist mit Ali. Sie werden nicht voneinander getrennt bis sie beide zu mir kommen zum Teich (im Paradies).“ 3

3 | Sunnitische Referenz:

  1. al-Mustadrak, by al-Hakim, v3, p124 on the authority of Umm Salama
  2. al-Sawa’iq al-Muhriqah, by Ibn Hajar, Ch. 9, section 2, pp 191,194
  3. al-Awsat, by al-Tabarani; also in al-Saghir
  4. Tarikh al-Khulafaa, by Jalaluddin al-Suyuti, p173

Die obige Überlieferung sagt aus, dass Imam Ali und der Quran unzertrennlich sind. Wenn wir also an die „Quran und Sunna“ Version festhalten, müssen wir schlussfolgern, dass Imam Ali derjenige ist der die wahre Sunna der Propheten mit sich führt, weil er es ist, der am stärksten verbunden ist mit dem Quran.

Interessanterweise überliefert al-Hakim weitere Hadithe über die Notwendigkeit der Ahl-ul-Bayt zu folgen. Darunter ist auch die folgende Überlieferung (Hadith Safineh): Der Prophet sagte: „Wahrlich! Meine Ahl-ul-Bayt ist für euch wie die Arche Noah; wer sie besteigt wird errettet und wer sie verpasst geht unter!“ 4

4 | Sunnitische Referenz:

  1. al-Mustadrak, by al-Hakim, v2, p343, v3, pp 150-151 on the authority of Abu Dhar. al-Hakim said this tradition is authentic (Sahih).
  2. Fadha’il al-Sahaba, by Ahmad Ibn Hanbal, v2, p786
  3. Tafsir al-Kabir, by Fakhr al-Razi, under the commentary of verse 42:23, Part 27, p167
  4. al-Bazzar, on the authority of Ibn Abbas and Ibn Zubair with the wording „drowned“ instead of „perished“.
  5. al-Sawa’iq al-Muhriqah, by Ibn Hajar Haythami, Ch. 11, section 1, p234 under Verse 8:33. Also in section 2, p282. He said this Hadith has been transmitted via numerous authorities.
  6. Tarikh al-Khulafaa and Jami‘ al-Saghir, by al-Suyuti
  7. al-Kabir, by al-Tabarani, v3, pp 37,38
  8. al-Saghir, by al-Tabarani, v2, p22
  9. Hilyatul Awliyaa, by Abu Nu’aym, v4, p306
  10. al-Kuna wal Asmaa, by al-Dulabi, v1, p76
  11. Yanabi al-Mawaddah, by al-Qundoozi al-Hanafi, pp 30,370
  12. Is’af al-Raghibeen, by al-Saban

 

Wer also die Ahl-ul-Bayt befolgt wird errettet vom Höllenfeuer. Die nachfolgende Tradition bezeugt ebenfalls dieses Argument: Der heilige Prophet sagte über die Ahl-ul-Bayt: „Geht nicht vor ihnen her, sonst ruiniert ihr euch, und bleibt nicht hinter ihnen zurück, sonst ruiniert ihr euch, und belehrt sie nicht, denn sie sind weiser als ihr!“ 5

5 | Sunnitische Referenz:

  1. al-Durr al-Manthoor, by al-Suyuti, v2, p60
  2. al-Sawa’iq al-Muhriqah, by Ibn Hajar al-Haythami, Ch. 11, section 1, p230, quoted from al-Tabarani, also in section 2, p342
  3. Usdul Ghabah, by Ibn al-Athir, v3, p137
  4. Yanabi‘ al-Mawaddah, by al-Qundoozi al-Hanafi, p41, and P335
  5. Kanz al-Ummal, by al-Muttaqi al-Hindi, v1, p168
  6. Majma‘ al-Zawa’id, by al-Haythami, v9, p163
  7. Aqabat al-Anwar, v1, p184
  8. A’alam al-Wara, pp 132-133
  9. Tadhkirat al-Khawas al-Ummah, Sibt Ibn al-Jawzi al-Hanafi, pp 28-33
  10. al-Sirah al-Halabiyyah, by Noor al-Din al-Halabi, v3, p273

Haben wir uns jemals gefragt, wieso der Prophet seine Ahl-ul-Bayt so hoch positioniert? Waren sie nur Anhänger seiner Familie oder die wahren Sunna Übermittler und kenntnisreichsten Menschen unter der Gemeinschaft?

Hier ein weiterer Beweis: Der Prophet sagte: „Wahrlich! Meine Ahl-ul-Bayt ist für euch wie das Tor der Vergebung der Israeliten. Wer es durchschreitet, dem wird vergeben!“ 6

6 | Sunnitische Referenz:

  1. Majma‘ al-Zawa’id, by al-Haythami, v9, p168
  2. al-Awsat, by al-Tabarani, Tradition #18
  3. Arba’in, by al-Nabahani, p216
  4. al-Sawa’iq al-Muhriqah, by Ibn Hajar al-Haythami, Ch. 11, section 1, pp 230,234
  5. Another fairly similar tradition was recorded by al-Darqunti as well as Ibn Hajar in his al-Sawa’iq al-Muhriqah, Ch. 9, section 2, p193 where the Prophet (PBUH&HF) said: „Ali is the Gate of Repentance, whoever entered therein was a believer and whoever went out was an unbeliever.“

Hadith Thaqalayn (Hadith über die zwei schwerwiegenden Dinge) wurde mehrmals vom Propheten bei verschiedenen Anlässen erwähnt. Die Überlieferung ist Mutawatir. Der Prophet wiederholte seine Worte immer und immer wieder, damit die Gefährten seiner Ahl-ul-Bayt folgen. Er hielt seine Ansprache während seiner letzten Pilgerfahrt, am Tag von Arafat, am Tag von Ghadir Khumm, bei der Rückfahrt von Taif, von Medina auf der Kanzel und in seinem Sterbebett als der Raum gefüllt war mit seinen Schülern. Da sagte er: „Oh Menschen! Ich werde euch bald verlassen und obwohl ich es schon mehrmals gesagt habe, sage ich es euch noch ein letztes mal: „Ich hinterlasse euch zwei schwerwiegende Dinge. Das Eine ist der Quran und das Andere meine Ahl-ul-Bayt.“ Dann reiste der Prophet Alis Hand in die Höhe und sagte: „Wahrlich! Ali ist mit dem Quran und der Quran ist mit Ali. Sie werden niemals voneinander getrennt, bis zum Teich von Kauthar.“ 7

7 | al-Sawa’iq al-Muhriqah, by Ibn Hajar, Ch. 9, section 2

Ibn Hajar al-Haythami sagt über die Überlieferung: „Hier entsteht ein Zweifel, weil der Hadith bei verschiedenen Anlässen verkündet wurde. Einige sagen, bei der letzten Ansprache des Propheten, andere behaupten auf der Kanzel bei Medina und im Sterbebett, wiederum andere Gefährten berichten, diese Sätze bei Ghadir Khumm gehört zu haben. Eine Hadith berichtet davon, nach der Rückkehr von Taif. Aber es gibt keine Widersprüchlichkeit/Unstimmigkeit über die Stellung des heiligen Qurans und der reinen Ahl-ul-Bayt. Der Prophet hat diese Ansprache bei verschiedenen Anlässen gehalten, sodass jeder Gefährte, der davon nichts wusste, es nun hören konnte.“ 8

8 | al-Sawa’iq al-Muhriqah, by Ibn Hajar al-Haythami, Ch. 11, section 1, p230

Abschließend müssen wir sagen, dass wir nur durch die Nachkommenschaft (Ahl-ul-Bayt des Propheten, zu wahren Sunna und richtigen Interpretation des Qurans gelangen.

Allahs Gesandter zeigte auf Ali und sprach: „Wahrlich, dies ist mein Bruder und Vertrauter und mein Nachfolger unter euch nach mir; also hört auf ihn und gehorcht ihm!“ 9

9 | Sunnitische Referenz:

  1. Tarikh von al-Tabari, B. 2, S. 319
  2. Tarikh von Ibn Kathir, B. 2, S. 62
  3. al-Sira al-Halabiyya, B. 1, S. 311
  4. Shawahid al-Tanzil von al-Haskani, B. 1, S. 371
  5. Kanz al-Ummal, B. 15, S. 15
  6. Tarikh von Ibn Asakir, B. 1, S. 85
  7. Tafsir al-Khazin von Ala‘uddin al-Shafi‘i, B. 3, S. 371
  8. Hayat Muhammad von Hussein Haykal, 1. Auflage, Kap. „Und warne deine nächsten Verwandten“

___________________
übersetzt von Hessam K.
Quelle: „The Shia Encyclopedia“ Anmerkung: Übersetzung weicht leicht vom Original-Text ab.

Weitere interessante Artikel...